Sprachen:
Español Deutsch
     
Carretera General, Nº 185 - E-38240 Punta del Hidalgo - Tenerife, Islas Canarias - Tel.: (00 34) 922 156 427 - E-Mail: drheidizirke@hotmail.com
Garten  /  Beete, Minigärten
$meta.imgalt
$meta.imgalt
Wie drei lange, bunte Schlangen kriechen etwa einhundertdreissig Reihenhäuser zusammengeklebt durch das Neubauviertel von Punta, mit schmalen Eingängen und winzigen Minigärten davor; alle verschieden wie ihre Eigentümer.

Einer (Foto links) unterscheidet sich von allen anderen durch den überaus üppigen Bewuchs und die Vielfalt seiner Pflanzen, die sich den winzigen Raum, etwa eineinhalb Meter rechts und links der Eingangstür, friedlich teilen und immer neue Blüten von herrlichem Duft hervorbringen.

Meterhochgewachsene Lilien, Oleander, Cheflera schmücken die Pforte, die Türe halb verdeckend (Foto 1), links überwächst Stefanotis die Mauer (Foto 2), darunter verstecken sich Farne und Stein (Foto 3). Nur wer ganz genau hinsieht, kann das lustige Wirrwar von Küchenabfällen in Flächenkompostierung (Foto 4) entdecken!
$meta.imgalt
$meta.imgalt
$meta.imgalt
$meta.imgalt
Kommt daher das üppige Blühen? Komposieren erhält die Bodenfruchtbarkeit. Der Besitzer hat unbestreitbar "einen grünen Daumen". Aber er hat auch schon seit Jahren einen plocherkat an der Hauswasserleitung und verwendet, sparsam aber regelmässig, boden- und pflanzenstärkung.

Seinen Erfolg schätzt man höher ein, wenn man auch bei Nachbarn über den Zaun schaut: Foto 1: Trotz Bewässerung spärlicher Bewuchs. Foto 2: Wohl unbewohnt. Foto 3: Wie viele, gefliesst, mit einigen Topfpflanzen. Foto 4: Zeigt, warum sich die Pflanzen oft schwer tun: Statt Humus jede Menge Bauschutt.

$meta.imgalt
$meta.imgalt
$meta.imgalt
Es kann nicht oft genug betont werden, wie wichtig vitales Wasser für alles Lebendige ist, auch für den Boden. Die Struktur des Wassers ist entscheidend, nicht nur die Inhalts- oder Mineralstoffe. Wir empfehlen daher auch im Kleingarten einen plocherkat zur Vitalisierung des Giesswassers. Einfach ist die Installation an der Hauswasserleitung oder am Bewässerungssystem. Die kleinste und mobile Variante ist die "Klickversion" am Gartenschlauch (Foto links).
$meta.imgalt
$meta.imgalt
Zweimal im Jahr, bei schlechtem Boden auch öfters, verwendet man
plocher-bodenvital 1,2,3

3-er Set-Bodenaktivator 1: Dolomit, 2: Melasse, 3: Magnesiumsulfat
Im Frühjahr und Herbst je 1 g/ml pro 10 m² Gartenfläche/Rasen zusammen in Wasser aufrühren und auf den Boden sprühen/gießen.
Nachhaltige Bodenverbesserung, -lockerung. Steigert die Fruchtbarkeit.
Auch zur Flächenkompostierung und Rasenpflege geeignet,
beugt nach dem Schnitt der Verfilzung und Moosbildung vor.


Erst als Drittes kommt, womit die meisten Gärtner beginnen: die Pflanze. Üblicherweise versucht man, sie künstlich zu ernähren mit Unmengen von Blaukorn und Nitrofoska oder füttert sie mit natürlichen Düngergemischen aus Kali, Guano usw. Das führt zunächst zu sichtbar schnellem Wachstum, ja einem Aufblähen der Pflanzen. Sie sind dadurch aber schwach und bald ein willkommenes Fressen für alle Arten von Schädlingen.
$meta.imgalt
$meta.imgalt
Pflanzenstärkung - für alle Pflanzen- und Anbauarten geeignet:

plocher-p
und p-pflanzenvital

Träger zur Auswahl: Kalziumkarbonat, Dolomit, Melasse
Dosierung: je nach Art, Anwendung: wöchentlich
mit dem Giesswasser an die Pflanzen giessen oder sprühen.
Besseres Wurzelwachstum und Nahrungsaufnahme.
Kräftige Blatt-, vermehrte Blüten- und Fruchtbildung.
Bessere Resistenz gegen Wind, Trockenheit und Krankheiten.


Nicht weit vom gesunden Vorgarten stehen Palmen, deren Blätter fast so weiss sind wie die Läuse, die sie befallen. Die Wollaus (cochinilla blanca) ist eine hier verbreitete Schädlingsart und, wie die weisse Fliege (mosca blanca), sehr schwer zu vertreiben.
$meta.imgalt
$meta.imgalt
Was tun? - Man schwingt die "Pflanzenschutz"-Keule, die so giftig ist, dass Schilder vor Berührung der Pflanzen warnen. Atmen? Wie lange hält der tödliche Efekt? Wird man so tatsächlich mit der Plage fertig?

Wirklicher Planzenschutz ist ebenso menschen- wie umweltfreundlich! Wenn man die Zusammenhänge erkennt und Wasser-Boden-Pflanze- als zusammengehörig betrachtet, nicht einseitig das Wachstum der Pflanze forciert, sondern auch Wasser- und Bodenqualität verbessert, dann wachsen wieder kräftigere Pflanzen mit eigener Imunabwehr heran, bei der wir die Blätter ruhig anfassen können.

Die Anwendung der Plocherprodukte erspart eine Menge giftiger Schädlingsbekämpfung, Kosten und Arbeitsaufwand. Sie fördert die Pflanzengesundheit. Wo das noch nicht oder nicht ausreichend der Fall ist, helfen Niem und Andere (s. nächstes Kapitel).
$meta.imgalt
$meta.imgalt
 
Pronaga Balayo