Sprachen:
Español Deutsch
     
Carretera General, Nº 185 - E-38240 Punta del Hidalgo - Tenerife, Islas Canarias - Tel.: (00 34) 922 156 427 - E-Mail: drheidizirke@hotmail.com
Fischzucht


Zwei gut dokumentierte Untersuchungen über die Wirkung des Produkts plocher-t für Fische im Zeitraum eines Jahres liegen uns vor aus Griechenland und der Kanareninsel La Palma, beide mit äusserst positiven Ergebnissen:

La Palma, 2007 - 2008

  • Aufzucht von Doraden und Seebrassen
  • 12 Netzkäfige a 22 m und 180.000 Fischen
  • Aufzucht von 5 g (Grösse 2 cm) bis 450 g (25 cm)
  • Aufzuchtszeitraum: 11 Monate
  • Jahresproduktion circa  490.000 kg

Der Futterzusatz plocher-t Fische wurde beim Fischfutterhersteller in Portugal beigemischt. Proportion: Je 200 Gramm pro Tonne Fischfutter. Diese Mischung wurde über den ganzen Aufzuchtszeitraum hindurch verfüttert.

Ergebnisse:


  • Produktionssteigerung
  • Rückgang der Fischsterblichkeit
  • FCR der Vorperiode: 1,78, FCR der Plocherperiode: 1,68
  • Futtereinsparung 10%
  • Kräftigere Fische mit intensiven Farben und besserem Geschmack
$meta.imgalt
$meta.imgalt
$meta.imgalt

Fokida, Griechenland 2004 - 2005


  • Aufzucht von Doraden und Seebrassen
  • Netzkäfige im offenen Meer auf insgesamt 5000 m2
  • Jahresproduktion ca: 300.000 kg

Der Futterzusatz plocher-t Fische wurde in der Futterfabrik im Verhältnis von 200 g pro Tonne Futter beigemischt. Mit diesem Futter wurden 360.000 Fische das ganze Jahr über gefüttert, während die übrigen Fische das gleiche Futter ohne Zusatz erhielten.
$meta.imgalt
$meta.imgalt

Nach einem Jahr wurde der Verwertungsfaktor FCR der 360.000 Fische ermittelt und mit dem der anderen Fische dieses Jahres sowie mit dem Durchschnittsfaktor der Vorjahre (1990-2004) verglichen. Der Faktor ergibt sich aus der Menge des verfütterten Futters und der daraus aufgebauten Biomasse, ist also, je kleiner, desto besser Assimilation, Fischwachstumsindex und Produktionsergebnis.



Die Auswertung ergab:


  • FCR Durchschnitt der Jahre 1990-2004: 2.20, FCR von 2004-5 der Gruppe ohne Zusatz 2.22,
    Gruppe mit Plocher-Zusatz: 1.98
  • Einsparung jährlicher Kosten von 10%
  • Bessere Qualität, geringerer Fettanteil
  • Deutliche Geschmacksverbesserung
Der Verringerung des FCR entspricht eine 10%ige Kostenminderung, die bei 600.000 € Futterkosten jährlich eine Ersparnis von 60.000 € ausmachen.


$meta.imgalt
$meta.imgalt
Standardprodukt:

plocher-t Fische   Basis: Kalziumkarbonat 200 g, 2 kg, 10 kg

Weiter stehen Spezialprodukte zur Verfügung, mit denen die Selbst- reinigungskraft des Wassers verbessert, eine schnellere Kompostierung der Fischexkremente erreicht und die Verunreinigung der betroffenen Meeresböden und Küsten verhindert werden können.
$meta.imgalt
$meta.imgalt

Erfolgreiche Forellenzucht mit Plocher seit 19 Jahren

Josef Wolf aus Eisenstein, Bayern, betreibt eine Forellenzucht mit 9 Teichen. Die etwa 50.000 Forellen sind anfangs nur 2 cm gross und nach ca 2 Jahren  erwachsen und schlachtreif. Nachdem er zunächst mit einer Probe begann, wendet Josef Wolf das Plochersystem nun seit 19 Jahren in allen seinen Teichen an. Mit der Wasserbehandlung (siehe Oberflächenwasser) und dem Fischfutterzusatz erzielt er dauerhaft folgende Ergebnisse:

  • Verdoppelung des Fischbestandes ohne erhöhte Sterblichkeit und ohne höheren Reinigungsaufwand
  • Gleichbleibende Wasserqualität, keine Algenprobleme
  • Geringe Schlamm- und Geruchsbildung
  • Gesundes Wachstum der Forellen
  • Exzellente Qualität des Fischfleisches


PDF: Erfahrungsbericht einer norddeutschen Forellenzucht, 2007
$meta.imgalt
$meta.imgalt
 
Pronaga Balayo